Aktuelles

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen der vergangenen Monate.

22.01.2015

Die Ratsversammlung der Landeshauptstadt Kiel zeigt sich besorgt über die sogenannten „Pegida"-Demonstrationen in verschiedenen deutschen Städten.

16.01.2015

In dem in den Kieler Nachrichten vom 15.01.2015 veröffentlichten Artikel „Und wo hält dann der Bus?“ wird auf immer lauter werdende kritische Stimmen zum Projekt Kleiner Kiel Kanal eingegangen. Fraktionsvize Christina Musculus-Stahnke erklärt hierzu:

12.01.2015

Der Vorschlag von Haus & Grund, bei der Hörnbebauung kleinteiliger vorzugehen und regional verankerte Eigentümer einzubinden, wird von der FDP-Ratsfraktion im Grundsatz begrüßt. Fraktionsvize Christina Musculus-Stahnke erklärt hierzu:

12.01.2015

Angesichts des negativen Votums des Kreistags Rendsburg-Eckernförde zur SRB vom Dezember 2014 stellt die FDP-Ratsfraktion den Antrag, den Bürgerentscheid zu diesem Projekt vorzuziehen. Fraktionsvize Christina Musculus-Stahnke erklärt hierzu:

16.12.2014

In seiner gestrigen Sitzung hat sich der Kreistag von Rendsburg-Eckernförde - pikanterweise auch mit Grünen-Stimmen - gegen die abgespeckte SRB-Version ausgesprochen. Hierzu erklärt die bau- und verkehrspolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion, Christina Musculus-Stahnke:

12.12.2014

In der gestrigen Haushaltsberatung wurde der Antrag des Ortsbeirats Gaarden zu Katzheide aufgrund unterschiedlicher Ausschussvoten nicht beraten. Dies betraf daher auch den Änderungsantrag der Kooperation. Die Dringlichkeit des dann gesondert eingebrachten Antrags von Rot-Grün wurde aufgrund fehlenden Haushaltsbezugs nicht anerkannt. FDP-Fraktionsvize Christina Musculus-Stahnke erklärt hierzu:

11.12.2014

In der heutigen Haushaltsdebatte zum Aufgabenfeld 5 - „Gestaltung der Umwelt“ (TOP 4.7) - erklärt die bau- und verkehrspolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion, Christina Musculus-Stahnke:

11.12.2014

In ihrer Grundsatzrede zum Haushalt 2015 erklärt die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion, Christina Musculus-Stahnke:

04.12.2014

Wie den Kieler Nachrichten am 04.12.2014 zu entnehmen ist, will die Ahlmann-Stiftung in ihren an der Holstenbrücke liegenden Gebäudekomplex „bis zu zwei Millionen Euro“ investieren, sofern der Kleine Kiel Kanal realisiert wird. Fraktionsvize Christina Musculus-Stahnke erklärt hierzu:

02.12.2014

Eine Variante zur Weiterentwicklung des Sommerbades Katzheide ist die Realisierung eines Naturbades. Eine vorzeitige Schließung ist bei dieser Tatsachengrundlage nicht gerechtfertigt. Im Sinne einer ergebnisoffenen Diskussion im Prozess der Öffentlichkeitsbeteiligung ist es notwendig, dass belastbare Informationen auch zu dieser Variante vorliegen. Die FDP-Ratsfraktion stellt daher folgenden Änderungsantrag: