Kieler Woche: Bewahren und Weiterentwickeln

02.07.2019

Kieler Woche 2019

Bewahren und Weiterentwickeln

Zur Kieler Woche 2019 erklärt die Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion, Christina Musculus-Stahnke:

„Von der Kieler Woche als größtes Sommerfest Nordeuropas und weltweit herausragendes Segelevent geht eine medial enorme Strahlkraft aus. Daher besteht die Aufgabe darin, sie stetig weiterzuentwickeln, ohne dabei Bewährtes über Bord zu werfen. Die Kieler Woche 2019 hat bewiesen, dass alle Beteiligten in dieser Hinsicht auf einem guten Wege sind.

So gilt es zum einen, den besonderen Charakter der Kieler Woche zu erhalten und ihr Flair zu bewahren – ein Flair, das alle dazu einlädt, zu flanieren und die kulturellen und kulinarischen Angebote zu nutzen. Dazu gehören insbesondere auch die vielen kostenlosen Veranstaltungen und Angebote, die den Charakter als Fest für Alle bewahren.

Zudem ist das starke Signal der Kieler Woche zur Völkerverständigung zu erhalten – hier sind unsere Städtepartnerschaften mit dem Städteforum und auch die Einbeziehung der Bundeswehr beispielhaft herauszuheben.

Andererseits schwebt die Kieler Woche aber auch nicht im luftleeren Raum. Sie ist daher stetig – insbesondere auch mit Blick auf umwelt- und klimaschutzpolitische Aspekte hin weiterzuentwickeln. So belegen die 125 Neuerungen zur diesjährigen Kieler Woche eindrucksvoll, dass der Spagat zwischen Tradition und Fortschritt möglich ist.

Die FDP-Ratsfraktion dankt allen haupt- und ehrenamtlich Mitwirkenden, die zum Gelingen der Kieler Woche beigetragen haben.“

V.i. S. d. P.                     

Peter Helm
Fraktionsgeschäftsführer                                       

Zurück