Vorwärts für den Exerzierplatz

07.03.2019

Vorwärts für den Exerzierplatz

„Wir wollen den Fahrradverkehr am Exerzierplatz fördern. Dafür braucht es sichere und angenehme Wege nicht nur um den Exerzierplatz, sondern auch zum Weg dorthin“, erklären der umweltpolitische Sprecher Max Dregelies (SPD), Arne Stenger (Bündnis 90/Die Grünen) und die Fraktionsvorsitzende Christina Musculus-Stahnke (FDP). „Wir schaffen so auch eine bessere Erreichbarkeit für die Kieler Innenstadt“, so Dregelies, Stenger und Musculus-Stahnke weiter.

Den Aufschlag hatten die Ortsbeiräte Mitte und Schreventeich/Hasseldieksdamm mit einem gemeinsamen Antrag gemacht. Die Ortsbeiräte wollen damit auch die Verkehrssituation bei Veranstaltungen in der Sparkassenarena verbessern. „Wir hoffen, dass mehr Menschen mit dem Rad etwa zu Spielen des THW Kiel kommen. Das entlastet nicht nur die Innenstadt, sondern ist auch ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz“, erklären Dregelies (SPD), Stenger (Grüne) und Musculus-Stahnke (FDP). Aber auch und gerade der Wochenmarkt werde davon profitieren.

Da die Ortsbeiräte außerdem Anträge zur Begrünung des Randbereichs des Exerzierplatz und der umliegenden Straßen gestellt hatten, hat die Rathauskooperation die Anträge verbunden. „Dem Exerzierplatz fehlt es zurzeit an Grün. Wenn die Straßen vor Ort aufgewertet werden, muss gleichzeitig mehr Grün geschaffen werden. Auch das sorgt für mehr Attraktivität vor Ort“, ergänzen Dregelies (SPD), Stenger (Grüne) und Musculus-Stahnke (FDP).

Die Rathauskooperation hofft, dass die Verwaltung nun schnell erste Vorschläge zur Verbesserung des Radverkehrs am Exerzierplatz vorlegen wird. „Wir wollen die Verkehrswende vorantreiben. Gerade der Exerzierplatz kann hier ein deutliches Zeichen setzen“, schließen Dregelies (SPD), Stenger (Grüne) und Musculus-Stahnke (FDP).

Zurück