Hydranten in Kiel

05.09.2017

Betr.: Hydranten in Kiel

Nach § 2 des Brandschutzgesetzes müssen die Gemeinden in Schleswig-Holstein eine „ausreichende Löschwasserversorgung“ gewährleisten. In Kiel erfolgt dies durch Wasserversorgung über das Hydrantennetz. Vor diesem Hintergrund stelle ich folgende

Kleine Anfrage

  1. Wie viele Hydranten gibt es im Kieler Stadtgebiet und wie viele davon sind nur eingeschränkt funktionsfähig oder weisen Mängel auf?
  2. Wird stets sichergestellt, dass a) Mängel und Störungen an Hydranten fristgerecht beseitigt werden und b) auch bei einem notwendigen Ausbau des Hydrantennetzes (z.B. durch Erschließungen) die in den einschlägigen Arbeitsblättern des DVGW festgelegten technischen Regeln eingehalten werden?
    Wenn nein, inwiefern nicht?
  3. Welche Fälle sind der Verwaltung aus den letzten fünf Jahren bekannt, bei denen sich die Brandbekämpfung oder Hilfeleistung wegen funktionsuntüchtiger oder nicht auffindbarer Hydranten verzögert hat, welche Folgen hatte das und welche Konsequenzen werden bzw. wurden daraus gezogen?

gez. Christina Musculus-Stahnke
Fraktionsvorsitzende

f. d. R. Peter Helm
Fraktionsgeschäftsführer

 

Die Antworten der Verwaltung finden Sie hier.

Zurück