Shared Space

27.06.2017

Betr.: Shared Space

Antrag

Der OB wird gebeten, geeignete Versuchsräume für Shared-Space-Zonen zu identifizieren. Besonders die Areale Andreas-Gayk-Straße und Elisabethstraße sollen dabei geprüft werden. Es ist darzustellen, wie weit die Zonen ausgedehnt werden können und welche Kosten dabei entstehen.

Begründung
Shared Space ist ein Konzept, mit dem sich die vielfachen Nutzungsansprüche an den öffentlichen Raum gut vereinen lassen. Dahinter steht eine neue Straßenraumphilosophie und Mobilitätskultur, die als Fernziel die friedliche Koexistenz aller Menschen im Straßenraum –unabhängig vom Verkehrsmittel – verspricht. Mit einem solchen europäischen Modellprojekt hätte Kiel die Chance, seine Fahrrad- und Fußgängerfreundlichkeit weiter auszubauen.

gez. Ratsfrau Christina Musculus-Stahnke
FDP-Ratsfraktion

gez. Ratsherr Arne Stenger
Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

 

Zurück